Jugendverbände – Handeln, Theorie, Praxis

Dozent/in

Michael Schmitt

Angaben

Seminar, 2 SWS
obligatorische Lehrveranstaltung, Modul MA EBWS HF SOZPÄD 2-A (Organisations-, Programm- und Konzeptentwicklung im sozialpädagogischen Arbeitsfeld I/Soziale Dienste und Handlungsfelder); MA BB SozPäd II (Organisations-/Programm- und Konzeptentwicklung im sozialpädagogischen Arbeitsfeld)
Zeit und Ort: Mo 14:00 – 16:00, MG2/01.04 (außer Mo 26.10.2015, Mo 7.12.2015, Mo 14.12.2015); Bemerkung zu Zeit und Ort: Blocktermin für ausgefallene Veranstaltungen wird noch bekannt gegeben.

Inhalt

Ob Kreis- oder Stadtjugendring, Bund der deutschen katholischen Jugend, Pfadfinder/innen oder Jugendfeuerwehr, Gewerkschaftsjugend oder Jugendpresse – Jugendverbände sind fester Bestandteil des öffentlich-kulturellen Lebens sowie ein großes Arbeitsfeld für Sozialpädagog/innen. Je nach Ausrichtung, Träger/in, Zielgruppe, Geschichte und Organisation unterscheiden sie sich in ihrem pädagogischen Profil, der gesellschaftlichen Rolle, die sie einnehmen und ihrem praktischen Handeln. Natürlich beziehen sie sich auch auf unterschiedliche theoretische Modelle.

In diesem Seminar setzen wir uns mit Jugendverbänden auseinander, untersuchen, wer und wie dort Konzepte und Konzeptionen geschrieben werden, wie praktisches Handeln gestaltet wird und welche Methoden eingesetzt werden. Daneben gibt es einen kurzen historischen Abriss zu Jugendverbänden und wie diese in ein Gefüge sozialer Ordnung eingebettet sind.

Institution: Lehrstuhl für Sozialpädagogik

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.